Der Coronavirus (COVID-19) und sein Einfluss auf die Trainings, geplanten Anlässe und Aktivitäten des Turnvereins Kaufleute Solothurn
 
Liebe Turnerinnen und Turner, geschätzte Eltern

Coronavirus: Bundesrat verstärkt die Massnahmen gegen die Pandemie
Der Bundesrat hat am 03. Dezember 2021 Änderungen der Massnahmen gegen den Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus beschlossen, die auch den Sport betreffen und ab dem 06. Dezember 2021 gelten.

Die wichtigsten Änderungen in der Übersicht:
Die Zertifikatspflicht gilt neu in Innenräumen für alle sportlichen und kulturellen Aktivitäten. Wir beschränken dabei den Zutritt auf Geimpfte und Genesene (2G).
Dadurch entfällt die Maskenpflicht innerhalb der Turnhallen für alle. Die bestehende Ausnahme für beständige Gruppen unter 30 Personen wird aufgehoben.

Die Prüfung der Covid-Zertifikate auf Echtheit und Gültigkeit wird durch die Leitenden mit Hilfe der „COVID Certificate Check“-App durchgeführt.

Zusätzlich zur Zertifikatspflicht (2G), die ab 16 Jahren gilt, müssen alle ab 12 Jahren in Räumlichkeiten, in denen die sportlichen Aktivitäten nicht ausgeübt werden (Garderoben, Eingangsbereiche etc.), eine Maske tragen.

Sobald sich die Situation verändern sollte, werden wir euch wieder informieren. Wie immer via Mailversand, auf unserer Homepage, sowie auf Instagram tv_kaufleute_solothurn.

Wir wünschen euch frohe Weihnachten und alles Gute im 2022. Trainingsstart nach den Weihnachtsferien ist für alle Riegen in der Kalenderwoche 02 ab dem 10. Januar 2022.


Für die Arbeitsgruppe Covid-19 des Turnvereins Kaufleute Solothurn

Kurt Minder, Media                                     Patrick Wachsmuth, Präsident